SEO & SEA Guide

Kampagnentyp einfach erklärt

Julian AltenbucherSEA-Experte

Mit dem Kampagnentyp bestimmst Du, welche Art von Kampagne Du erstellen möchtest und wo und in welcher Form Deine Anzeigen ausgespielt werden sollen.

Wieso gibt es unterschiedliche Kampagnentypen?

Suchmaschinenanbieter wie Google und Microsoft legen die verfügbaren Kampagnentypen fest. Durch die Erweiterung ihrer Dienste, wie zum Beispiel Shopping und Maps, entstehen immer mehr Werbemöglichkeiten und somit auch neue Kampagnentypen. In letzter Zeit setzen Anbieter zunehmend auf Automatisierung. Dadurch werden die Kampagnenerstellung und -steuerung einfacher, aber gleichzeitig werden detaillierte Einsichten und Einflussmöglichkeiten schwieriger.

Was bestimmt der Kampagnentyp?

Der Kampagnentyp legt fest, welche Art von Anzeigen Du erstellen kannst. Zum Beispiel kannst Du in einer Displaykampagne Standard- oder Responsive-Displayanzeigen erstellen. Es gibt auch Überschneidungen, die diese Grenzen verwischen. So können dynamische Displayanzeigen Produkte aus Deinem Shopping-Feed im Display-Netzwerk anzeigen.

Welche Kampagnentypen gibt es bei Google Ads?

Stand Januar 2024 bietet Google Ads neun unterschiedliche Kampagnentypen an:

Google Ads Kampagnentypen

Die neun Google-Ads-Kampagnentpyen

  1. Suchkampagnen: Schalten von Textanzeigen in Google-Suchergebnissen basierend auf bestimmten Keywords.
  2. Displaykampagnen: Platzieren von Bildanzeigen auf einer Vielzahl von Websites im Google Displaynetzwerk.
  3. Videokampagnen: Ausspielen von Videoanzeigen auf YouTube und in anderen Videoformaten im Google-Netzwerk.
  4. Shoppingkampagnen: Präsentieren von Produkten mit Bild und Preis im Google-Shopping-Tab, hauptsächlich für E-Commerce.
  5. App-Kampagnen: Bewerben von Apps auf Google Play und anderen Google-Plattformen zur Steigerung von Installationen und Engagement.
  6. Demand-Gen-Kampagnen: Erstellen informativer Anzeigen auf Google Discover und Gmail, um Interesse zu wecken.
  7. Smarte Kampagnen: Einfaches Erstellen von Kampagnen im Such- und Displaynetzwerk, ideal für Einsteiger in Google Ads.
  8. Performance-Max-Kampagnen: Vollautomatisierte Kampagnen, die über das gesamte Werbenetzwerk von Google hinweg ausgerichtet sind und auf maximale Zielerreichung fokussieren.
  9. Hotelkampagnen: Zeigen Verfügbarkeiten und Preise von Unterkünften an, wenn Nutzer nach entsprechenden Informationen suchen.

Jeder dieser Kampagnentypen hat unterschiedliche Funktionen, Zielsetzungen, Zielgruppenansprachen sowie Vor- und Nachteile. Eine kurze Übersicht dazu für die gängigsten Kampagnentypen:

Vor- und Nachteile von Kampagnentypen

Eigenschaften, Vor- und Nachteile von Kampagnentypen

Und bei Microsoft Ads?

Bei Microsoft Ads ist es ähnlich, nur dass die Kampagnentypen das Microsoft-Netzwerk bedienen. So werden beispielsweise Suchkampagnen nicht im Google-Netzwerk, sondern auf Bing, Yahoo oder AOL und auch bei kleineren Suchmaschinen wie z.B. Duckduckgo und Ecosia ausgespielt. Microsoft Ads bietet folgende Kampagnentypen an:

  • Suchkampagnen
  • Displaynetzwerk-Kampagnen
  • Shoppingkampagnen
  • Videokampagnen
  • Zielgruppenkampagnen
  • Microsoft-Store-Kampagnen
  • Unterkunft-Kampagnen

Insbesondere die Zielgruppenkampagnen stechen im Vergleich hervor. Sie fokussieren sich auf bestimmte Zielgruppen und nutzen Bilder, Videos oder den Shopping-Feed. Sie werden auf Plattformen wie MSN, Microsoft Start, Microsoft Edge und Outlook.com ausgespielt.

Mittlerweile kannst Du sogar das LinkedIn-Targeting für Gebotsanpassungen bei Microsoft-Ads-Kampagnen nutzen.

Zusammenfassung und Bedeutung für Deine Werbestrategie

Die Auswahl des richtigen Kampagnentyps ist entscheidend für den Erfolg Deiner Online-Marketing-Strategie. Die Wahl des Kampagnentyps sollte auf Deinen spezifischen Werbezielen, Deiner Zielgruppe und den gewünschten Ergebnissen basieren. Durch das Verständnis der unterschiedlichen Kampagnentypen und ihrer Funktionen kannst Du effektiver planen und Deine Ressourcen gezielt einsetzen, um maximale Ergebnisse zu erzielen.

Weiterführende Links

 

Unser kostenloser SEO-Kurs

Erweitere Dein Wissen über Suchmaschinenoptimierung in nur 5 Tagen!

Das erwartet Dich:

  • E-Mails mit 5 spannenden Inhalten für ein solides Grundlagenwissen
  • Erlerne Schritt für Schritt alle Basics für sichtbare und nachhaltige Erfolge
  • Verbessere Deine Rankings bei Google und sorge für mehr Traffic auf Deiner Website

Melde Dich hier kostenlos an:

Nach der Anmeldung erhälst Du unseren kostenlosen SEO-Kurs fünf Tage lang. Anschließend bekommst Du 2-3x pro Woche unseren Newsletter (auch kostenlos) mit aktuellen Tipps zum Thema SEO und Online Marketing. Deine Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Du kannst Dich jederzeit abmelden. Datenschutz