SEO & SEA Guide

Google Ads einfach erklärt

Fabian BieselSEA-Experte

Google Ads ist die Werbeplattform von Google, die es Unternehmen ermöglicht, Anzeigen in den Suchergebnissen von Google, auf anderen Websites im Google-Display-Netzwerk und in YouTube zu schalten. Sie ist eine der beliebtesten Online-Werbeplattform und bietet Dir die Möglichkeit, gezielte Werbekampagnen zu erstellen, um potenzielle Kunden anzusprechen.

Wie funktioniert das Prinzip von Google Ads?

Bei Google Ads buchst Du Anzeigen auf bestimmte Suchbegriffe (Keywords), die Du vorher definiert hast. Bezahlt wird dabei meistens pro Klick (CPC). Bei der im Hintergrund laufenden Auktion gewinnt nicht automatisch der Werbetreibende, der am meisten pro Klick bietet. Als Referenz dafür wird der Anzeigenrang verwendet und dieser ist abhängig vom Klickpreis, aber auch der Anzeigenqualität, den Nutzersignalen usw. Sowohl die Anzeige als auch die Landingpage müssen zum Keyword passen. Die Klickrate auf die Anzeige (CTR) spielt dabei neben anderen Faktoren eine entscheidende Rolle.

Durch die passgenaue Schaltung von Anzeigen haben Unternehmen die Möglichkeit, ihr Werbebudget gezielt einzusetzen. Auch auf demografische Angaben wie Alter, Wohnort oder Interessen lassen sich Google-Ads-Kampagnen ausrichten. Durch diese inzwischen auch bei Google guten Targeting-Möglichkeiten lassen sich Google-Ads-Kampagnen auch für Klein- und Kleinstunternehmen sinnvoll einsetzen.

Die Geschichte von Google Ads

2 Jahre nach der Gründung der Google Inc. kündigte das Unternehmen am 23. Oktober 2000 an, mit dem Dienst „Google AdWords“ zu starten.

Der Dienst ersetzte das Google Sponsorship Premium Programm, das im August 2000 veröffentlicht wurde.

Im Jahr 2018 wurde Google AdWords in Google Ads umbenannt und erhielt ein neues Logo sowie einige Anpassungen im Interface. In den Folgejahren erfolgten weitere Anpassungen, Funktions- und Richtlinienerweiterungen, Kampagnentypen unterschiedlichster Art (wie z.B. in letzter Zeit Performance Max Kampagnen).

Im Rahmen des Google Partner Programms werden Agenturen von Google nach bestimmten Kriterien bewertet und können ein Google Partner oder Premium-Partner-Badge erhalten.

Was sind Google Ads Zertifizierungen?

Die Zertifizierungen dienen als Qualitätsnachweis der Mitarbeiter in einer Agentur oder einem Unternehmen. Derzeit gibt es 11 mögliche Zertifizierungen, die sich auf verschiedene Teilbereiche von Google Ads beziehen, wie zum Beispiel Suchmaschinenwerbung, Displaywerbung, Videowerbung usw.

Jede Zertifizierung ist genau 1 Jahr gültig, danach muss sie wiederholt werden und darf bis zur Erneuerung nicht mehr verwendet werden (Lebenslauf, Visitenkarte, LinkedIn-Profil).

Einzelpersonen können Google-Ads-Zertifizierungen erhalten, um Ihre Kenntnisse mit einem ausgestellten Zertifikat nachzuweisen.

Unternehmen oder Agenturen können hingegen Google-Partner oder Premium Partner werden, sofern die Vorausetzungen für die Teilnahme erfüllt wird.

Die wichtigsten Fachbegriffe zu Google Ads

Anzeigenformate

Google Ads bietet verschiedene Arten von Anzeigenformaten, darunter Textanzeigen, Bildanzeigen, Videoanzeigen, Shopping-Anzeigen, App-Anzeigen und mehr. Du kannst diese je nach den Zielen Deiner Werbekampagne auswählen.

Keywords

Eines der zentralen Elemente von Google Ads sind Keywords. Du wählst relevante Keywords aus, die dann wiederum mit den Suchanfragen von Nutzern der Google Suche gematcht werden. Die eingebuchten Keywords tragen also dazu bei, dass Deine Anzeigen in den Suchergebnissen von Google erscheinen, wenn Nutzer nach diesen Keywords suchen.

Gebotsstrategien

In Google Ads kannst Du Gebotsstrategien auswählen. Mit diesen teils auf KI-Prinzipien funktionierenden Smart-Bidding-Strategien legst Du fest, auf welche Zielrichtung hin der Algorithmus arbeiten soll. Es gibt verschiedene Gebotsstrategien, darunter Cost-per-Click (CPC), Cost-per-Mille (CPM), Cost-per-Acquisition (CPA) und andere.

Zielgruppenausrichtung

Du kannst Deine Anzeigen gezielt an bestimmte Zielgruppen richten, basierend auf Faktoren wie demografischen Merkmale (Alter, Geschlecht usw.), Interessen (Sport Enthusiasten, Schnäppchenjäger) und Verhaltensweisen der Nutzer.

Budgetkontrolle

Mit Google Ads kannst Du Dein Budget flexibel verwalten. Du legst ein Tagesbudget fest und kannst es jederzeit anpassen. Da sich aber Google herausnimmt, das Tagesbudget durchschnittlich an einzelnen Tagen auch zu überziehen (und dieses dann wiederum an anderen Tagen auszugleichen), ist es sinnvoll, dass Du regelmäßig im Monitoring eine Budgetkontrolle machst.

Leistungsmessung

Google Ads bietet detaillierte Analyse-Tools, mit denen Du die Leistung Deiner Anzeigenkampagnen verfolgen kannst. Du kannst Metriken wie Klicks, Impressions, Conversion, Cost-per-Click und vieles mehr überwachen.

Anzeigenposition

Die Position Deiner Anzeigen in den Suchergebnissen von Google wird durch mehrere Faktoren beeinflusst, darunter Dein Gebot, die Qualität Deiner Anzeigen und die Relevanz Deiner Website für die Keywords.

Der Google Ads Editor ist eine Desktop-Anwendung, mit der Du große Google Ads-Konten effizienter verwalten kannst, indem Du Offline-Änderungen vornimmst und sie dann hochlädst.

Remarketing

Mit Google Ads kannst Du Remarketing-Kampagnen erstellen, um Nutzer erneut anzusprechen, die Deine Website bereits besucht haben.

Fazit

Google Ads bietet Dir die Möglichkeit, Deine Sichtbarkeit online zu erhöhen, potenzielle Kunden anzusprechen und Deine Marketingziele zu erreichen. Es ist jedoch wichtig, eine gut durchdachte Strategie zu entwickeln und die Leistung Deiner Kampagnen regelmäßig zu überwachen und weiter zu optimieren, um optimale Ergebnisse zu erzielen.

Weiterführende Links

Unser kostenloser SEO-Kurs

Erweitere Dein Wissen über Suchmaschinenoptimierung in nur 5 Tagen!

Das erwartet Dich:

  • E-Mails mit 5 spannenden Inhalten für ein solides Grundlagenwissen
  • Erlerne Schritt für Schritt alle Basics für sichtbare und nachhaltige Erfolge
  • Verbessere Deine Rankings bei Google und sorge für mehr Traffic auf Deiner Website

Melde Dich hier kostenlos an:

Nach der Anmeldung erhälst Du unseren kostenlosen SEO-Kurs fünf Tage lang. Anschließend bekommst Du 2-3x pro Woche unseren Newsletter (auch kostenlos) mit aktuellen Tipps zum Thema SEO und Online Marketing. Deine Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Du kannst Dich jederzeit abmelden. Datenschutz