SEO & SEA Guide

Das Tool „Screaming Frog“ einfach erklärt

Mit dem Screaming Frog als SEO-Tool hast Du die Möglichkeit, Websites zu crawlen und die URLs sowie deren wichtigsten Eckdaten zu erfassen, um diese anschließend zu analysieren. Dadurch kannst Du Maßnahmen für die OnPage-Optimierung ergreifen. Mit der Analyse der einzelnen Registerkarten kannst Du konkrete Ansatzpunkte ableiten – ein ideales Tool für SEO-Audits und insbesondere technische SEO-Analysen.

Darüber hinaus bietet Dir der Screaming Frog die Möglichkeit, benutzerdefinierte Berichte zu erstellen, indem Du bestimmte Reiter und Filter auswählst. Dies kann hilfreich sein, um spezifische Probleme auf Deiner Webseite zu identifizieren und zu beheben. Der Screaming Frog ermöglicht Dir somit, einen Überblick über den aktuellen Status quo Deiner Website zu erhalten.

Wenn Du Dich für den Screaming Frog interessierst, findest Du in diesem Blogbeitrag ausführliche Anleitungen und hilfreiche Praxistipps, um Deine Kenntnisse zu vertiefen.

Vorteile des Screaming Frog

Die Vorteile des Screaming Frog sind, dass Du einen personalisierten Crawl starten und viele Daten exportieren kannst. Außerdem profitierst Du davon, einen Überblick über die Website-Struktur zu erhalten und die Seite detailliert analysieren zu können. Mehr zu den Gründen, warum der Screaming Frog so beliebt ist, liest Du ausführlich im Folgenden.

1.  Personalisiertes Crawling

Mit dem Screaming Frog kannst Du genau definieren, welche Seiten bzw. Seitenbereiche das SEO-Tool crawlen soll und welche nicht.

Unter „Spider Configuration“ erstellst Du benutzerdefinierte Berichte zum Crawlen Deiner Website, indem Du bestimmte Reiter und Filter auswählst. Diese Funktion spart viel Zeit! Damit kannst Du Dich auf die wichtigsten technischen Aspekte konzentrieren und eine schnelle Analyse durchführen.

Screaming Frog Crawling Filter

Diese Filter des Screaming Frog ermöglichen Dir den Crawl nach Deinen Wünschen zu gestalten.

2.  Viele Daten exportieren

Mit dem Screaming Frog kannst Du beliebige Berichte als Excel-Tabelle exportieren lassen. Dies gibt Dir die Möglichkeit, die Daten zu analysieren, zu sortieren und zu filtern, um wertvolle Insights für die Optimierung Deiner Website zu gewinnen.

Screaming Frog Export

Du willst die Daten in einer Excel analysieren? Mit der Export-Funktion im Screaming Frog ist das möglich.

3.  Überblick über die Website-Struktur

Der Screaming Frog stellt die Struktur der Website visuell dar, einschließlich aller URLs, die auf der Website vorhanden sind. Die Visualisierung hilft Dir bei der Überwachung der Navigation und Organisation von Website-Inhalten.

Darüber hinaus zeigt der Screaming Frog alle wichtigen Meta-Daten wie SEO-Title- und Description, die auf einer Website vorhanden sind. Diese Informationen sind sowohl für SEO als auch für Content Marketing wichtig.

Screaming Frog Website Übersicht

So stellt der Screaming Frog die Daten über Deine Website dar.

4.  Detaillierte Analyse Deiner Website

Der Screaming Frog bietet nicht nur einen guten Gesamtüberblick über Deine Website, sondern ermöglicht aufgrund der großen Datenbreite, in tiefere Website-Analysen einzutauchen und Fehler sowie Optimierungsmöglichkeiten aufzudecken.

Screaming Frog SEO Berichte

Hier ein Ausschnitt, was Du mit dem Screaming Frog analysieren kannst.

 

Screaming Frog Overview

Außerdem bietet der Screaming Frog noch diese Funktionen.

 

Nachteile des Screaming Frog

Die Nachteile des Screaming Frog will ich Dir an dieser Stelle nicht verheimlichen: Um alle Funktionen nutzen zu können, benötigst Du die kostenpflichtige Version. Außerdem braucht es gute Vorkenntnisse und einen leistungsstarken Computer, um das Tool richtig nutzen zu können. Mobile sowie Offpage-Analysen stehen nicht zur Verfügung. Was genau das bedeutet, kannst Du im Folgenden nochmals genauer nachlesen.

1.  Systemanforderungen

Der Screaming Frog erfordert einen leistungsstarken Computer mit ausreichender Speicherkapazität, um effektiv arbeiten zu können. Diese wiederum könnte zusätzliche Kosten verursachen, zum Beispiel für spezielle Computer.

Hier sind wichtige Informationen zu diesem Thema direkt von Screaming Frog:

  • Für den Einsatz des Screaming Frog wird mindestens ein 64-Bit-Betriebssystem mit 4-GB-RAM benötigt.
  • Der SEO-Spider von Screaming Frog ist in der Lage, große Mengen an URLs zu crawlen, sofern die Hardware-Anforderungen erfüllt sind. Hierbei kann er die gesammelten Daten entweder im Arbeitsspeicher oder auf der Festplatte speichern.
  • Für Crawls mit weniger als 200.000 URLs sollten 8-GB-RAM in der Regel ausreichend sein. Für den Crawl von über eine Million URLs wird jedoch die Verwendung einer SSD und 16-GB-RAM (oder mehr) empfohlen.

2.  Gute Vorkenntnisse

Der Screaming Frog bietet Dir eine Vielzahl an Funktionen und Optionen für die Analyse von Websites, was es zu einem mächtigen Werkzeug für SEO-Profis macht. Allerdings kann es für Anfänger oder Personen ohne Vorkenntnisse in der SEO-Analyse schwierig sein, alle Funktionen und Optionen von Screaming Frog effizient zu nutzen.

SEO Vorkenntnisse

3.  Keine mobilen Analysen

Der Screaming Frog kann nur Desktop-Websites analysieren und bietet keine spezifische Analyse von mobilen Websites. Damit ist es für Website-Betreiber, die auch eine mobile Präsenz haben, schwierig, eine umfassende Überprüfung ihrer Website-Performance durchzuführen.

Für eine umfassende Überprüfung sowohl von Desktop- als auch mobilen Websites müssen möglicherweise zusätzliche Tools verwendet werden. Nähere Informationen dazu findest Du unten im Abschnitt Alternativen zum Screaming Frog.

4.  Keine Off-Page-Analyse

Der Screaming Frog fokussiert sich auf Onpage-Optimierung und bietet keine Analyse von Offpage-Faktoren wie Backlinks. Die Überwachung und Analyse von Backlinks (Backlinkcheck), ist ein wichtiger Aspekt der Suchmaschinenoptimierung. Backlinks können helfen, die Autorität und Relevanz einer Webseite zu erhöhen und so die Sichtbarkeit in den Suchergebnissen zu verbessern.

Onpage Offpage SEO Vergleich

Das sind die Unterschiede zwischen Onpage-, Offpage- sowie technischem SEO.

5.  Kosten

Der Screaming Frog ist ein kostenpflichtiges SEO-Tool. Obwohl es eine kostenlose Testversion gibt, die eingeschränkte Funktionalität bietet, ist eine Vollversion erforderlich, um alle Funktionen nutzen zu können. Wie hoch der Preis ist, findest Du im nachfolgenden Abschnitt.

Wie viel kostet der Screaming Frog?

Der Screaming Frog bietet eine kostenlose und eine kostenpflichtige Version an. Die uneingeschränkte Version kostet aktuell 185 Euro jährlich pro Lizenz (Stand 01/2023).

Die Lizenzen gelten pro Benutzer. Für zwei Benutzer werden zwei Einzellizenzen benötigt. Der Screaming Frog bietet jedoch Preisnachlässe beim Kauf von fünf oder mehreren Lizenzen.

Das heißt wenn Du mehr als fünf Lizenzen benötigst, dann hast Du folgende Optionen:

  • 5 bis 9 Lizenzen: 175 € pro Lizenz, jährlich
  • 10 bis 19 Lizenzen: 165 € pro Lizenz, jährlich
  • 20+ Lizenzen: 155 € pro Lizenz, jährlich

Kostenlose Funktionen des Screaming Frog

Die kostenlose Version gibt Dir einen kleinen Überblick über die technischen Aspekte Deiner Website. In der Tabelle siehst Du die kostenlosen Features des Screaming Frog Tools:

 Kostenlose Version
  ✔️ Max. 500 URLs crawlbar.
Für kleine Websites sinnvoll; für   große Websites hingegen ist das Crawl-Budget zu klein
✔️ Broken Links, Errors & Redirects finden
✔️ Analyse von Page Titles   & Meta Daten
✔️ Meta Robots & Directives   überprüfen
✔️ Audit der Hreflang-Attribute
✔️ Exakten Duplicate Content   feststellen
✔️ XML-Sitemaps   generieren

Kostenpflichtige Funktionen des Screaming Frog

Die bezahlte Version des Screaming Frog enthält zusätzlich ausführlichere und detaillierte Berichte über die Websites. Zusätzliche Funktionen sind beispielsweise das Crawlen von größeren Webseiten, fortgeschrittene Analysen von JavaScript und HTTPS, integrierte Berichte und mehr. Ob sich der Kauf der bezahlten Version für Dich lohnt, hängt von Deinen Anforderungen ab.

Hier findest Du einen Überblick über die zusätzlichen Funktionen:

Kostenlose Version
✔️ Max. 500 URLs crawlbar.
Für kleine Websites sinnvoll; für   große Websites hingegen ist das Crawl-Budget zu klein
✔️ Broken Links, Errors & Redirects finden
✔️ Analyse von Page Titles   & Meta Daten
✔️ Meta Robots & Directives   überprüfen
✔️ Audit der Hreflang-Attribute
✔️ Exakten Duplicate Content   feststellen
✔️ XML-Sitemaps   generieren

Alternativen zum Screaming Frog

Auf dem Markt gibt es zahlreiche Alternativen zum Screaming Frog. Einige will ich Dir im Folgenden vorstellen.

Tools Vorteile
LinkResearchTools · Überwachung und Optimierung der Backlink-Profile· Linkaufbau & Link-Cleanup

· Konkurrenzanalyse

· Liefert interessante Berichte für Offpage-SEO

Lighthouse · Open-Source-Tool von Google, das detaillierte Leistungs- und Optimierungsberichte für mobilen Webseiten bereitstellt
Ahrefs & SEMrush · Bieten Dir zusätzliche Funktionen zur Analyse Deiner Backlinks
Mobile-Friendly Test · Weiteres kostenloses Tool von Google, das überprüft, ob eine Webseite für Mobilgeräte optimiert ist
Google Analytics & Google Search Console · Genaue Daten über Deine Website.· Bieten Dir umfassende Daten zur Leistung mobiler Webseiten und gibt Hinweise zu Fehlern und Problemen
Google PageSpeed Insights · kostenloses Tool, das Informationen zur Ladegeschwindigkeit und Optimierung von mobilen Webseiten bereitstellt.

Weiterführende Links

Bildnachweise: Überblick auf Website-Struktur: Screaming Frog, Beispiele für Berichte, Crawling-Möglichkeiten und Export-Daten: eigene Nutzung des Tools; SEO-Vorkenntnisse: Digital Marketing Institute; Onpage vs Offpage Tabelle: SEMrush

Unser kostenloser SEO-Kurs

Erweitere Dein Wissen über Suchmaschinenoptimierung in nur 5 Tagen!

Das erwartet Dich:

  • E-Mails mit 5 spannenden Inhalten für ein solides Grundlagenwissen
  • Erlerne Schritt für Schritt alle Basics für sichtbare und nachhaltige Erfolge
  • Verbessere Deine Rankings bei Google und sorge für mehr Traffic auf Deiner Website

Melde Dich hier kostenlos an:

Nach der Anmeldung erhälst Du unseren kostenlosen SEO-Kurs fünf Tage lang. Anschließend bekommst Du 2-3x pro Woche unseren Newsletter (auch kostenlos) mit aktuellen Tipps zum Thema SEO und Online Marketing. Deine Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Du kannst Dich jederzeit abmelden. Datenschutz