Fachlich kompetent
Äußerst flexibel
Absolut zuverlässig
SEO Guide

User Generated Content einfach erklärt

Karin WagnerGeschäftsführerin Seokratie Österreich

User Generated Content (= ugc) sind Inhalte, die von Nutzern erstellt werden – im Gegensatz zu Inhalten, die vom Webmaster oder den Betreibern einer Website (oder einer professionellen Redaktion) direkt erstellt werden.

Solche Inhalte hast Du vermutlich schon häufig gesehen:

  • Forenbeiträge sind fast alle User Generated Content (außer die vom Forenadmin).
  • Sämtliche Inhalte auf Social Media Plattformen wie Facebook & Co. sind User Generated Content.
  • Videos – zum Beispiel auf YouTube, TikTok, Instagram, Livestreams in denen über Dein Produkt gesprochen wird
  • Produktbewertungen sind immer User Generated Content.
  • Userkommentare auf Websites und Blogs sind ebenfalls UGC.
  • Sogar manche Nachrichtenportale bestehen aus User Generated Content, wie beispielsweise Myheimat.de. Auf dieser Plattform kann sich jeder registrieren und dann News zu seinen lokalen Themen schreiben. Das ist aber eher ein seltener Fall.
User Generated Content Beispiel Amazon

Der wohl häufigste nutzergenerierte Inhalt: Produktrezensionen bei Onlineshops (hier: Amazon)

User Generated Content und SEO

UGC ist vor allem eines für Unternehmen: Kostengünstiger Content. Seit dem Google E-A-T-Update spielen Expertise, Autorität und Trust (= Vertrauen) eine große Rolle bei Inhalten von Webseiten. Expertise beschreibt hierbei die Fachkenntnis eines Autors, Autorität die Kompetenz einer Webseite und Vertrauen die Vertrauenswürdigkeit. Dabei bewerten Suchmaschinen hochwertige (!) Inhalte von Nutzern mit hohem Vertrauen und Autorität.

Guter UGC von guten Autoren kann dazu beitragen, dass Deine Webseite von Suchmaschinen als wichtig eingestuft wird und Verbesserung im Ranking bewirken. Schlechte UGC-Inhalte können dein Ranking allerdings auch verschlechtern. Oft hast Du eher mit dem Problem minderwertiger Inhalte zu kämpfen.

Um qualitativ hochwertigen User Generated Content von Deinen Nutzern zu erhalten ist es hilfreich, sie entsprechend zu motivieren und ein Qualitätsmanagement durchzuführen, um die Inhalte vor der Veröffentlichung (etwa Kommentare unter deinen Blogposts) zu prüfen. Dies kannst Du zum Beispiel durch Vorgaben etwa für Produktbewertungen forcieren.

Produktbewertungen solltest Du immer als Rezension bzw. Review durch strukturierte Daten auszeichnen. Damit signalisierst Du Suchmaschinenbots, dass dieser Inhalt durch einen Nutzer erstellt wurde. Hier ein Code-Beispiel dazu:

Rating Beispiel

So sieht eine mit JSON-LD ausgezeichnete Rezension (strukturierte Daten) aus. Quelle: https://developers.google.com/search/docs/appearance/structured-data/product?hl=de

Auch solltest Du das Link Attribut UGC verwenden, falls Nutzer auf Deiner Webseite Links teilen:

<a rel=“ugc“ href=“https://www.ich-bin-ein-vom-user-geposteter-link.de/“>Link zu einer anderen Webseite</a>

Hierdurch wissen Suchmaschinen, dass dieser Link von einem Nutzer gepostet wurde. Das hilft den Bots zu unterscheiden, welche Links auf der Webseite als wichtig angesehen werden und welche nicht. Links die mit dem ugc Attribut versehen sind, werden weniger gewichtet.

Welche Nachteile gibt es durch UGC im SEO?

Du kannst nicht überall kontrollieren, welche Inhalte Deine Nutzer posten. Die Inhalte deiner Nutzer sind nicht immer qualitativ hochwertig, manche benutzen Kommentarfunktionen etwa zum Spammen von Links.

Auf Deiner Webseite kannst Du das umgehen, indem Du Inhalte von Nutzern manuell freischalten lässt. So kannst Du Spam frühzeitig erkennen und aussortieren – dies kann in einem Forum beispielsweise durch vertrauensvolle Moderatoren geschehen. Außerdem solltest Du in Deinen AGBs und Nutzungsbestimmungen klare Richtlinien formulieren, welche Inhalte auf Deiner Webseite veröffentlicht werden dürfen und welche nicht.

Weiterführende Links


Unser kostenloser SEO-Kurs

Erweitere Dein Wissen über Suchmaschinenoptimierung in nur 5 Tagen!

Das erwartet Dich:
  • E-Mails mit 5 spannenden Inhalten für ein solides Grundlagenwissen
  • Erlerne Schritt für Schritt alle Basics für sichtbare und nachhaltige Erfolge
  • Verbessere Deine Rankings bei Google und sorge für mehr Traffic auf Deiner Website
Melde Dich hier kostenlos an:

Nach der Anmeldung erhälst Du unseren kostenlosen SEO-Kurs fünf Tage lang. Anschließend bekommst Du 2-3x pro Woche unseren Newsletter (auch kostenlos) mit aktuellen Tipps zum Thema SEO und Online Marketing. Deine Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Du kannst Dich jederzeit abmelden. Datenschutz
close-link