Fachlich kompetent
Äußerst flexibel
Absolut zuverlässig
SEO & SEA Guide

CTR Google Search Console einfach erklärt

Simon HauzenbergerContent-Marketing-Experte

Die CTR ist das Verhältnis zwischen der Anzahl der Klicks auf Deine Website und der Anzahl der Impressionen, das heißt wie oft Deine Website in den Suchergebnissen angezeigt wird.

Eine hohe CTR signalisiert, dass Deine Inhalte für die Nutzer relevant und ansprechend sind, während eine niedrige CTR darauf hinweist, dass Verbesserungsbedarf besteht. In der Google Search Console kannst Du die CTR für die einzelnen Seiten Deiner Website einsehen und anhand dieser Daten Deine SEO-Strategie optimieren.

Wichtig: Die CTR in der Search Console berücksichtigt nur die Klicks auf organische Suchergebnisse, nicht die Klicks auf bezahlte Anzeigen oder andere Suchergebniserweiterungen.

So findest Du die CTR in der Google Search Console

Um die Click-Through-Rate in der Search Console zu finden, gehe wie folgt vor:

  1. Melde Dich in Deinem Google-Search-Console-Konto an: https://search.google.com/search-console
  2. Wähle die Website aus, für die Du die Daten anzeigen möchtest.
  3. Klicke in der linken Navigationsleiste auf „Leistung“.
  4. Hier siehst Du neben den Positionen die durchschnittliche CTR, Impressionen und Klicks Deiner Website für einen bestimmten Zeitraum.
  5. Passe gegebenenfalls den Zeitraum oben an.
Benutzeroberfläche der Google Search Console mit CTR

Die Benutzeroberfläche der Google Search Console liefert neben der CTR weitere hilfreiche Daten.

Du kannst Dir in der Google Search Console die Click-Through-Rate für einzelne Seiten Deiner Website anzeigen lassen. Klicke dazu einfach auf das Element in der Tabelle, um weitere Details zu erhalten. Ebenso kannst Du verschiedene Filter anwenden, um die Daten genauer zu analysieren.

Google Search Console zeigt CTR für alle Seiten.

Im Reiter „Seiten“ kannst Du einzelne URLs auswählen, um unter anderem deren CTR anzeigen zu lassen.

Noch kein Google-Konto? Dann mach schnell! Google bietet viele praktische und kostenlose Tools an, die Dir bei der Suchmaschinenoptimierung helfen.

So funktioniert die Berechnung der CTR in der Search Console

Die CTR in der Google Search Console wird berechnet, indem die Anzahl der Klicks auf eine Webseite durch die Anzahl der Impressionen der Webseite in den Suchergebnissen geteilt wird. Die Formel lautet:

CTR = (Klicks / Impressionen) x 100 %

Beispiel: Wenn eine Webseite 500 Impressionen in den Suchergebnissen hatte und 25 Klicks auf diese Seite erfolgten, beträgt die CTR 5 % [(25/500) x 100 % = 5 %].

Was ist eine gute CTR in der Google Search Console?

Auf diese Frage gibt es keine allgemeingültige Antwort, da die CTR stark variiert, je nach Branche, Suchanfrage und Position in den Suchergebnissen. Sicher ist nur: je höher die CTR, desto besser.

Es gibt jedoch allgemeine Richtwerte, die Dir als Orientierung dienen können: Ein guter Wert für die CTR liegt zwischen 3 % und 5 %. Wenn die CTR über 5 % liegt, kann dies ein Indikator dafür sein, dass Deine Website für die Nutzer sehr relevant und ansprechend ist und Du eine gute Position in den Suchergebnissen einnimmst. Ist die CTR jedoch dauerhaft niedrig, solltest Du Deine SEO-Strategie überprüfen und anpassen, um die Nutzererfahrung und Dein Ranking in den Suchergebnissen zu verbessern.

Hohe CTR in der Search Console bei nur einem Klick

Der Schein trügt: Hinter der beachtlichen CTR von 25% verbirgt sich nur ein einziger Klick in drei Monaten.

Wichtig: Beachte bitte, dass die CTR nur einen Teil der SEO-Leistung Deiner Website darstellt und nicht der einzige Indikator für den Erfolg ist. Die CTR allein kann ein falsches Bild vermitteln. Betrachte sie daher immer im Zusammenhang mit anderen Metriken.

Deine CTR ist gesunken oder dauerhaft niedrig – Woran liegt das?

Eine niedrige Click-Through-Rate in der Google Search Console kann darauf hindeuten, dass Deine Website in den Suchergebnissen nicht gut sichtbar ist oder dass der Inhalt für die Nutzer nicht relevant oder ansprechend genug ist. Das bedeutet, dass die Nutzer nach dem Lesen des Snippets Deiner Landingpages nicht motiviert sind, das Suchergebnis anzuklicken und Deine Website zu besuchen.

Außerdem kann eine niedrige CTR ein Indiz sein, dass Deine URL in den Suchergebnissen zwar sichtbar ist, aber der Content von den Nutzern nicht als relevant für ihre Suchanfrage angesehen wird. In diesem Fall solltest Du Deine SEO-Strategie überdenken und sicherstellen, dass der Inhalt Deiner Website den Bedürfnissen und Fragen der Nutzer entspricht.

Wenn die CTR Deiner Website dauerhaft niedrig ist, kann dies zu einem schlechteren Ranking in den Suchergebnissen und letztendlich zu weniger Traffic und Conversions führen. Daher ist es wichtig, die CTR regelmäßig zu überwachen, um mögliche Probleme rechtzeitig zu erkennen und zu beheben.

Es gibt verschiedene Gründe, warum die CTR Deiner Website gesunken sein könnte:

  • Rankingverlust: Wenn Deine Website in den Suchergebnissen weiter nach unten rutscht, führt dies zu einer geringeren Sichtbarkeit und damit zu einer niedrigeren CTR.
  • Algorithmus-Update: Google ändert ständig seinen Algorithmus und die Art und Weise, wie Suchergebnisse angezeigt werden. Wenn Deine Snippets und Inhalte nicht mehr zu den aktualisierten Kriterien passen, können sich auch die Klickraten ändern.
  • Wettbewerb: Wenn Deine Marktbegleiter sein SEO verbessern oder performanteres Marketing betreiben, kann dies Deine Seiten verdrängen und zu einem Rückgang Deiner CTR führen.
  • Veraltete oder unattraktive Meta-Tags: Wenn Deine Meta-Tags wie Title und Description nicht mehr mit dem Inhalt Deiner Website oder der Suchanfrage übereinstimmen, kann dies zu weniger Klicks führen.

Es ist auch möglich, dass Deine Seite aufgrund technischer Fehler oder einer schlechten Nutzererfahrung weniger relevant oder attraktiv geworden ist. In solchen Fällen bietet sich eine technische SEO-Analyse oder ein UX-Check an. Um den genauen Grund für den Rückgang Deiner CTR zu ermitteln, ist eine detaillierte Prüfung Deiner Website-Performance in der Google Search Console erforderlich.

Denk daran: Search Console CTR = organische Klicks! Bei einer niedrigen organischen Klickrate bringt es also nichts, das Budget für Google Ads zu erhöhen.

Tipps zur Verbesserung der CTR in der Search Console

Um die CTR zu verbessern, gibt es verschiedene Maßnahmen. Hier sind einige Tipps:

  1. Snippet optimieren: Verfasse klare, prägnante und aussagekräftige SEO-Titles und Descriptions, die dem Nutzer den Mehrwert Deiner Seite vermitteln und seine Neugier wecken. Verwende einen klaren Call-to-Action ein, der die Nutzer zum Klicken anregt.
  2. Relevante Keywords verwenden: Stelle sicher, dass Deine Landingpage die für Deine Zielgruppe relevanten Keywords enthält und dass diese Keywords in den Titles, Meta-Descriptions, Überschriften und im Text vorkommen.
  3. Qualität der Inhalte verbessern: Biete einzigartige, hochwertige und hilfreiche Inhalte an, die den Bedürfnissen und Fragen Deiner Zielgruppe entsprechen und einen Mehrwert im Vergleich zur Konkurrenz bieten – im Sinne des Google Helpful Content Updates.
  4. Inhalt der Website strukturieren: Verwende Überschriften, Listen, Tabellen und Bilder, um Deinen Inhalt klar und leicht verständlich zu gestalten.
  5. Strukturierte Daten verwenden: Durch die Verwendung von strukturierten Daten, beispielsweise Rich Snippets, kannst Du zusätzliche Informationen zu Deinen Inhalten direkt in den Suchergebnissen präsentieren und so die CTR erhöhen.
  6. Ladezeit verbessern: Eine schnelle Ladezeit verbessert die Nutzererfahrung und kann dazu führen, dass Nutzer eher auf Deiner Seite landen.

Indem Du diese Maßnahmen umsetzt, kannst Du die CTR und damit indirekt das Ranking Deiner Website in den Suchergebnissen verbessern. Weitere Details und Tipps zu diesem Thema habe ich in meinem Blogbeitrag „CTR optimieren – Steigere Deine organische Klickrate bei Google“ zusammengestellt.

Weiterführende Links


Unser kostenloser SEO-Kurs

Erweitere Dein Wissen über Suchmaschinenoptimierung in nur 5 Tagen!

Das erwartet Dich:
  • E-Mails mit 5 spannenden Inhalten für ein solides Grundlagenwissen
  • Erlerne Schritt für Schritt alle Basics für sichtbare und nachhaltige Erfolge
  • Verbessere Deine Rankings bei Google und sorge für mehr Traffic auf Deiner Website
Melde Dich hier kostenlos an:

Nach der Anmeldung erhälst Du unseren kostenlosen SEO-Kurs fünf Tage lang. Anschließend bekommst Du 2-3x pro Woche unseren Newsletter (auch kostenlos) mit aktuellen Tipps zum Thema SEO und Online Marketing. Deine Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Du kannst Dich jederzeit abmelden. Datenschutz